Gold und Silber an der Cross SM in Bern

Was ist das für ein Freudentag, wenn Selina Büchel in Belgrad ihren EM-Titel über 800m verteidigt und gleichzeitig am gleichen Tag ihre Trainerin Marlis Göldi ihren Schweizermeistertitel im Cross über 4000m in der Kategorie W50 verteidigt.

Nach dem Titelgewinn im letzten Jahr in Benken liess Marlis Göldi nichts anbrennen und wiederholte ihren Sieg in eindrücklicher Manier. Da verneigen wir uns.

Auf der schnellen 1-km-Runde oberhalb Bern, mit herrlicher Aussicht auf die Stadt gelang auch Chiara Scherrer ein ausgezeichnetes Rennen. Der Lohn, die Silbermedaille in der U23 Kategorie im Kurzcross über 3000m. Auch ihre Schwester Delia Scherrer kämpfte tapfer und belegte den 12. Rang. Hinter der Siegerin und Olympiafinalistin im Steeple Fabienne Schlumpf lief Delia lange in zweiter Position ehe sie dann 800m vor dem Ziel leider abreissen liess. In der Overall-Wertung reichte es zum 5. Rang und in der U23 eben zu Silber.

Die Gebrüder Sutter kämpften etwas unglücklich und verschliefen den Start. So sind auf einem schnellen Parcours schnell mal 50 bis 80 Meter verloren auf die Spitze und kaum mehr gut zu machen. Ein „Lehrblätz“ für künftige Aufgaben. Robin Sutter, immerhin Bronze-Gewinner an der Hallen-SM über 3000m, beendete das Rennen im grossen Nachwuchsfeld auf Platz 16. Sein Zwillingsbruder Dennis lief auf Rang 31.

Nun geht es wieder zurück ins Basistraining und in die Vorbereitung für die Bahnsaison mit einem KTV-Frühlingstrainingslager in Cesenatico.


      

Chiara Scherrer                       Marlis Göldi                             Robin Sutter