WM London, Regensdorf, Tübach, Rothenburg

WM London 10./11.08.2017

Das hochgesteckte Ziel hiess Finaleinzug, nach mehreren knapp verpassten Möglichkeiten an einem globalen Grossanlass dies zu erreichen, standen die Vorzeichen dieses Jahr in London auf sehr gut. Die Form Mitte Juli stimmte, mit den sehr guten Trainingsleistungen war man zuversichtlich und die 400m Bestleistung gab noch unverhofften Auftrieb. Nach den Schweizermeisterschaften in Zürich kam eine Erkältung sehr ungelegen, zwei Tage im Bett und anschliessend noch 5 Tage Nasenputzen war nicht die optimale Vorbereitung auf die bevorstehende Titelkämpfe. Doch guten Mutes stieg man ins Abendteuer, der Vorlauf gelingt optimal mit Rang drei  war der direkte Weg ins Halbfinal gesichert.  Taktisch sehr gut  in den Halbfinal gestartet, bis 700m war alles optimal verlaufen, doch auf den letzten 100m fehlte der  Kick um nochmals einen Zacken dazu zulegen. Die Form war nicht ganz Top um bis in den Final vorzustossen, winzige 38 Hundertstel  fehlten, aber der Platz 11 an einer Weltmeisterschaften ist wieder ein sehr gutes Ergebnis in Selinas Palmarès.

Kategorie

Name

Disziplin

Resultat

Rang

 

Aktive

Selina Büchel

800m VL

2:00.23

 

 

Aktive

Selina Büchel

800m HF

1:59.85

11

 


Bildquelle: NZZ

Abendmeeting Regensdorf 16.08.2017

Nach den Sommerferien ist der Wiedereinstieg in die Wettkämpfe schwierig, viele Trainingseinheiten in zum Teil ungewohntem Umfeld geben Unsicherheiten ob man schon gute Leistungen erbringen kann. Alle vier Athleten sind gut gestartet und können im weiteren Verlauf der Saisonwettkämpfe sicher noch an ihren  Bestleistungen anknüpfen.

Kategorie

Name

Disziplin

Resultat

Rang

 

U16

Robin Sutter

400m

52.61

 

 

U16

Dennis Sutter

1500m

4:22.08

 

 

U20

Fabio Lavarini

400m

52.04

 

 

Aktive

Andreas Bitschnau

400m

56.39

 

 

 

Track-Event Tübach LG Bodensee 19.08.2017

Fabio Lavarini kommt immer besser in Fahrt, seine 400m Zeit ist nahe an seiner persönlicher Bestleistung, 5 Hundertstel fehlen noch.  Auch Andreas und Sibylle haben ein gutes Resultat erzielt.

Kategorie

Name

Disziplin

Resultat

Rang

 

U18

Sibylle Hollenstein

200m

29.69

12

 

U20

Fabio Lavarini

400m

51.46

2

 

Aktive

Andreas Bitschnau

800m

2:07.10

6

 

 

 

 

 

 

 

 

Kantonewettkampf in Rothenburg 20.08.2017

Dass die beiden Ebnat-Kappler zu den besten U16 Mittelstreckenläufer der Schweiz gehören haben Sie anfangs Saison mit starken Leistungen in sämtlichen Mittelstrecken Distanzen bewiesen. Bei diesem Wettkampf  sind acht Kantone mit ihren Kadern am Start und kämpfen um Rangpunkte. Robin und Dennis liefen für den SGALV über die 600m zu einem ungefährdeten Doppelsieg. Beide kämpften um den Sieg bei welchem Robin die Nase knapp vorne hatte. Dennis konnte seine Bestleistung im Soge von Robin deutlich senken.

 

Kategorie

Name

Disziplin

Resultat

Rang

 

 

 

 

 

 

 

U16

Robin Sutter

600m

1:28.11

1.

 

U16

Dennis Sutter

600m

1:28.29

2.

PB