Hallen SM in St. Gallen

Selina Büchel schliesst Hallensaison erfolgreich ab!

Mit persönlicher Bestleistung über die ungewohnte 400m-Distanz holte die Mosnangerin Silber an den Schweizer Hallenmeisterschaften in St. Gallen.

Schon im Vorlauf am Samstag pulversierte Selina Büchel sogar ihre eigene Outdoor-Bestleistung über eine Bahnrunde, in der engen Halle sind es 2 Runden, um 27 Hunderstelsekunden auf 54.66 Sek. Am Sonntag  im Final doppelte sie nach mit einer noch besseren Zeit von 54.58 Sek. und holte über ihre „Sprintdistanz“ SM-Silber hinter der überragenden Ellen Sprunger. Selina Büchel zeigt ihre enorme Vielseitigkeit und Anpassungfähigkeit über alle Distanzen zwischen 400m und 1500m deutlich auf. Nach den vier Hallenstarts über 800m (Düsseldorf), 1500m (Karlsruhe), 800m (Glasgow) und 400m (St. Gallen) verabschiedet sich Selina Büchel von den Winter Hallenwettkämpfen. Sie konzentriert sich nun wieder auf das intensive Training unter dem Trainergespann Marlies und Urs Göldi, um dann rechtzeitig auf die Grossereignisse vom kommenden Sommer, der EM in Amsterdam und die Olympische Spiele in Rio, bereit zusein.

Etwas unglücklich kämpften die drei weiteren Cracks des KTV Bütschwil. Während Delia Scherrer wegen einer Fussverletzung auf den 800m-Lauf verzichten musste, kämpfte Dario Bachmann über die 60m-Hürden im Vorlauf mit technischen Problemen. Zu guter Letzt spielten die Nerven bei Chiara Scherrer verrückt, die als klare Nummer drei über 3000m gesetzt war. Bis über Hälfte des Rennens lag sie klar auf Bronzekurs. Doch zur einer guten körperlichen Verfassung gehört auch eine Portion mentale Stärke. Da musste die talentierte junge Athletin zünftig Lehrgeld bezahlen. Rang sechs war es den auf der Ziellinie. Zum Glück folgt am nächsten Samstag die Cross-SM in Benken, wo sie beweisen kann, dass mehr möglich ist, als in St. Gallen gezeigt.


: : zurück : :