Swiss Meeting Nottwil, Athletissima Lausanne, SM-Aktive

Swiss Meeting Nottwil 01.07.2017

In Nottwil wollte es den Bütschwiler Athleten nicht recht laufen, alle blieben unter ihren Saisonbestleistungen. Kopf hoch im nächsten Wettkampf läuft es wieder besser.

Kategorie

Name

Disziplin

Resultat

Rang

 

U18

Sibylle Hollenstein

200m

29.97

 

 

Aktive

Dario Bachmann

110mHü

16.47

 

 

Aktive

Dario Bachmann

110mHü

16.45

 

 

Aktive

Andreas Bitschnau

800m

2:10.54

 

 

Aktive

Diego Menzi

800m

1:57.14

 

 

 

 

Athletissima Lausanne 06.07.2017

Selina Büchel wollte eine Zeit unter 1:59 laufen, der Lauf gelang nicht optimal, es war ein schnelles Tempo angeschlagen und durch einen Schubser ins Straucheln geraten verlor Selina völlig den Tritt und trotzdem unter 2:00 Min. Super, es werden sicher noch schneller Zeiten folgen. Durch die euphorische Stimmung im Station liess sich Diego Menzi  zu einer schnellen Zeit mitziehen. Er stellte mit seiner Zeit eine klare persönliche Bestleistung auf und schob sich in der Schweizer Bestenliste weiter nach vorne auf Rang 11.

Kategorie

Name

Disziplin

Resultat

Rang

 

Aktive

Selina Büchel

800m VL

1:59.77

 

 

Aktive

Diego Menzi

800m

1:51.88

 

PB

  

 

Schweizermeisterschaften der Aktiven in Zürich 21./22.07.2017

Alle vier angereisten Athleten  konnten sich gut auf die bevorstehenden Schweizermeisterschaften vorbereiten und waren  motiviert eine gute Leistung abzurufen. Am Freitagabend galt es sich über die Vorläufe für den Final zu qualifizieren. Delia Scherrer stand in der ersten Vorlaufserie und zeigte eine kämpferische Leistung, mit dem fünften Rang konnte sich Delia mit der gelaufene Zeit  für die Finalserie qualifizieren. Im Final steigerte Delia ihre Vorlaufzeit nochmals um zwei Sekunden  und erreichte den tollen  9. Schlussrang. Selina Büchel unternahm mit dem 400m Lauf einen Schnelligkeitstest. Im Vorlauf war der Start noch etwas verhalten und trotzdem leuchtete eine neue persönliche Bestzeit auf, das motivierte auf mehr. Im Final gelang Selina ein ausgezeichneter Start, die ersten 200m wurden in schnellen 25.64‘‘ gelaufen und die Konkurrentinnen vor ihr waren in Reichweite mit einem schnellen Finish vermochte Selina nahe auf ihre vor ihr laufenden Konkurrentinnen aufzuschliessen. Rang zwei in der Meisterschaft und eine Zeit unter der 53 Sekunden Marke waren ein toller Erfolg für Selina, die Form für die WM scheint zu stimmen. Bei Diego Menzi ist die Konkurrenz über 800m ziemlich dicht, alle Athleten könnten sich für den Final empfehlen.  Die vierte Vorlaufserie gestaltete Diego aktiv mit und drückte aufs Tempo, bis kurz vor Schluss hielt er sich an der Spitze auf und wurde nur noch von einem Athleten überholt, über die Zeit konnte sich Diego gerade noch für den Final qualifizieren. Im Final wurde dann taktisch gelaufen, nach einer langsame erste Runde waren die Athleten bereit für die Tempoverschärfung und es war Diego welcher die Initiative 300m vor Schluss ergriff und vehement in Richtung Ziel spurtete mit einer Medaille vor Augen wurde er behindert und stürzte unglücklich auf die Bahn, so blieb Diego leider nur der 7. Schlussrang. Im Wissen das Dario im Abschlusstraining sehr gute Läufe hingezaubert hat  reiste er nach Zürich um ein gutes Resultat zu erreichen. Leider machte sich Dario zu grossen Druck und konnte sein Leistungspotenzial nicht abrufen, er fühlte sich nach dem Hürdensprint wie nach einem 400m Hürdenlauf er war viel zu verkrampft. Die guten Trainingsleistungen werden Dario motivieren beim nächsten Mal lockerer zu laufen.

Kategorie

Name

Disziplin

Resultat

Rang

 

Aktive

Selina Büchel

400m VL

53.29

 

 

Aktive

Selina Büchel

400m F

52.97

2

PB

Aktive

Delia Scherrer

1500m VL

4:44.63

 

 

Aktive

Delia Scherrer

1500m F

4:42.78

9

 

Aktive

Dario Bachmann

110mHü

16.36

14

 

Aktive

Diego Menzi

800m VL

1:53.23

 

 

Aktive

Diego Menzi

800m F

2:01.22

7